Menu
Menü
X

Herzlich Willkommen

  • -
  • -
  • -
  • -
  • Blick von Reinborn
  • Kirche Steinfischbach
  • Kirche Reinborn

Aktuelle Informationen - Gottesdienste, Veranstaltungen und Kontakt

Liebe Mitglieder unserer Kirchengemeinden, liebe Besucher*innen unserer Homepage,

 

wir laden herzlich ein zu unseren nächsten Vor-Ort-Gottesdiensten und -Andachten: 

 

29. August 2021, 10.00 Uhr Reichenbach
(mit Dank für die ausscheidenden und ausgeschiedenen Kirchenvorsteherinnen und Kirchenvorsteher der Amtsperiode 2015-2021)

 

05. September 2021, 10.00 Uhr Steinfischbach
Einführung der neuen Kirchenvorstände Steinfischbach-Reichenbach und Reinborn

 

10. September 2021, 19.00 Uhr Reinborn, Ökumenisches Abendgebet

 

12. September 2021, 10.00 Uhr Steinfischbach
Konfirmation - Gottesdienstteilnahme nur mit Einladung und Anmeldung sowie vollständiger Impfung, Genesung oder tagesaktuellem Schnelltest möglich.

 

19. September 2021, 10.00 Uhr Steinfischbach

 

26. September 2021, 10.00 Uhr Reichenbach

 

Bei den Gottesdiensten gilt

im Innenraum bis zum Sitzplatz sowie beim Mitsingen oder Mitsprechen von Texten Maskenpflicht (medizinische Maske),
draußen entfällt diese,
Abstandsgebot und die üblichen Corona-Hygieneregeln
sowie eine Aufnahme der Kontaktdaten,
die anschließend bei uns einen Monat unter Verschluss aufbewahrt und im Falle einer bekannten Corona-Infektion an das Gesundheitsamt weitergegeben werden.

Nach Ablauf der Aufbewahrungsfrist werden die Kontaktdatenlisten ausnahmslos und sicher vernichtet.

 

Zusätzlich zu unseren Vor-Ort-Gottesdiensten
bieten wir Ihnen 
Online-Andachte sowie Lese-Gottesdienste an,
die sie jeweils hier auf unserer Homepage finden.
An manchen Sonntagen verweisen wir hier auch auf die digitalen Angebote unserer Nachbarkirchengemeinden.

Bei Bedarf bringen wir Ihnen
die Gottesdienste und Andachten auch
gedruckt oder zum Hören auf CD
vorbei.


Unsere Kirchen sind zudem tagsüber jeweils
zwischen ca. 10 Uhr und 17/18 Uhr
zum individuellen Gebet und zur Einkehr geöffnet.


Bitte achten Sie darauf, dass aktuell beim Betreten und Verweilen in unseren Räumen 

immer eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen 
und die allgemein gültigen Corona-Hygienevorschriften zu beachten sind.


Wenn Sie ein Gespräch und/oder seelsorgerliche Begleitung wünschen, 
melden Sie sich bitte bei mir, Pfarrerin Miriam Lehmann, 
meine Telefonnummer lautet 06087 98 89 79, meine Mailadresse: miriam.lehmann[@]ekhn.de.


In dringenden Fällen können Sie mich immer anrufen,
ansonsten freue ich mich, wenn das Telefon vor allem 
dienstags, mittwochs und samstags zwischen 8.30 Uhr und 12.00 Uhr 
sowie dienstags, donnerstags, freitags und samstags zwischen 14.30 Uhr und 19.00 Uhr klingelt.
Sollte ich unterwegs oder einem anderen Telefongespräch sein,
hinterlassen Sie mir bitte Ihren Namen und Ihre Nummer, ich melde mich dann zeitnah bei Ihnen. 

 

In unseren Gemeindehäusern beginnen langsam wieder die ersten Veranstaltungen.
Was bereits wieder anfängt und unter welchen Bedingungen, erfahren Sie im Gemeindebüro.
Die Gemeindebücherei ist jeweils montagnachmittags geöffnet.
(Personenbeschränkung in den Innenräumen, Wartebereich am Eingang, Führung einer Liste zur Kontaktnachverfolgung, Tragen einer medizinischen Mund-Nasen-Bedeckung verpflichtend.)

 

Bleiben Sie behütet!

Ihre Pfarrerin Miriam Lehmann

 

Flutkatastrophe

Wir fühlen mit allen Betroffenen.

Wer mit Spenden unterstützen kann und mag, kann dies auf unterschiedliche Art und Weise tun.

Geldspenden können z.B. getätigt werden

bei der Diakonie Rheinland-Westfalen-Lippe

Spendenkonto bei der Diakonie RWL
DE79 3506 0190 1014 1550 20
KD Bank
Stichwort: Hochwasser-Hilfe

über die allgemeine Diakonie Katastrophenhilfe, Stichwort Flutkatastrophe oder Hochwasserhilfe/Deutschland: 

Evangelische Bank, IBAN: DE68520604100000502502, BIC: GENODEF1EK1

https://www.diakonie-katastrophenhilfe.de/spenden/spenden.php

Wir danken für die Kollekten und Spenden, die bei uns eingegangen sind und die wir dorthin weiterleiten konnten, bisher sind dies 1.281 €.

 

Gebet des Ratsvorsitzenden Heinrich Bedford-Strohm:

Ich bete:
Barmherziger Gott,
vor dich bringen wir all die Menschen,
denen aufgrund des Unwetters großes Leid widerfahren ist.

Steh ihnen bei,
gib ihnen Kraft, wo sie erschöpft sind,
und Mut, wo sie zu verzweifeln drohen.
Und gib uns allen offene Augen und Ohren,
damit wir wahrnehmen, wo und wie wir helfen können.

Wir bitten dich für die Menschen, die in den Fluten gestorben sind.
Nimm sie auf in dein Reich,
das kein Leid mehr kennt und in dem alle Tränen abgewischt sind.
Denen, die um sie trauern, schenke Trost und Menschen, die sie begleiten.

Ewiger Gott, sei bei uns.
Verlass uns nicht.
Auf dich vertrauen wir.

AMEN

Gebet für die Betroffenen und Helfenden der Hochwasserkatastrophe

Aus der Tiefe rufe ich zu dir (eg+ 26)

Text: Uwe Seidel 1931 nach Psalm 130, 1-2 (Strophen 2-3 des Gesangs M. Lehmann 2021)
Musik: Oskar Gottlieb Blarr 1981. 
(C) tvd-Verlag, Düsseldorf.
Gesang: Miriam Lehmann

Gebet für die Betroffenen und Helfenden der Hochwasserkatastrophe

Pfrin. Miriam Lehmann

Glockengeläut

Unsere Glocken läuten zu verschiedenen Tageszeiten und rufen damit zum Gebet.

Für unsere Orte sind die Läutezeiten folgende:

Reichenbach: 6 Uhr, 11 Uhr, 18 Uhr und samstags um 14 Uhr
sowie sonntags 9.50 Uhr bis 10 Uhr zum (online-/Lese-) Gottesdienst

Reinborn: 6 Uhr, 11 Uhr, 18 Uhr und samstags um 14 Uhr
sowie sonntags 9.50 Uhr bis 10 Uhr zum (online-/Lese-) Gottesdienst

Steinfischbach: 6 Uhr, 11 Uhr, 19 Uhr und samstags um 14 Uhr
sowie sonntags 9.50 Uhr bis 10 Uhr zum (online-/Lese-) Gottesdienst

Wüstems: sonntags 9.50 Uhr bis 10 Uhr zum (online-/Lese-) Gottesdienst

Wir ermuntern Sie, das Tageszeitengeläut bewusst als Ruf zum Gebet wahrzunehmen, und wenn Sie die Glocken hören, für sich einen Moment zur Ruhe zu kommen sowie in Gebetsaufrufe, die Sie über Messengerdienste, soziale Netzwerke oder Nachrichten erreichen, einfach zu diesen, bei uns üblichen Zeiten einzustimmen.

Da das Glockengeläut darüber hinaus bei uns genutzt genutzt wird, um bei einem Sterbefall zum gemeinsamen Gebet aufzurufen, läuten unsere Glocken zu anderen Zeiten nur in diesen Fällen (und gegebenfalls zur Glockenwartung).

Corona-Hygieneregeln

-
top